Meine HP (endlich ist sie (fast) fertig) - Alles mögliche
 

Home
Kontakt
Gästebuch
Über mich =)
B*u*s*h*i*d*o
Billy Talent
Meine Terrarien
Meine anderen "Haustiere"
Meine (best) Friends
Funny Pics
Alles mögliche
Das Dönnerlied =)
Das Selbstmord-Gedicht...
Songtexte
So baut man eine Shisha!
Gruselgeschichten *muhahahaha*
Kuriose Todesfälle
Funny Texte
Das kürzeste ,aber schönste Märchen der Welt
Die besten "Anti-Männer-Sprüche"
SMS-Sprüche
Text-Rätsel
Ja-Nein-Rätsel
"Normale" Rätsel
Logische Zahlenreihen
Und NOCH mehr Rätsel
Party-Rätsel
Zum Spezial: Das-Schokoladen-Quiz
Zu Scherz-Quiz
Kuriose Googel-Earth-Pics
Kurioses und Mysteriöses in Google Earth - Teil 2
X-Files
Playboy Bunnys
Optische Tricks
Optische Täuschungen
Test: Wie versaut ist dein Gehirn?
Unbezahlbar
Mutter-Sohn-Gespräch
Jugendschutzgesetz ... schön dran halten!
Das Kiffer-Unser
Genialer Sehtest
Für Schatzüüüüü! :-*
Endöö

In hohen Wolken geflogen
Hoch über der Erde
Einem Sturz in die Tiefe nah'
Doch nie daran geglaubt hart zu landen
Gedacht in Watte zu fallen
Weich aufzukommen ...
Und nicht ins Unheil zu stürzen

Doch zum Schluss kommt alles anders
Unerwartet und genau das Gegenteil des Erhofften
Ein einmaliges Erlebis,
Welches niemals rückgängig zu machen ist.

Eine Vorbestimmung Gottes,
Welche nicht zu verhindern war
Uns jedoch dazu bringen sollte
Zu verstehen und zu lernen ...

 


Zeiten ändern sich
Von Tag zu Tag passieren Dinge
Die man nie vermutet hätte,
Ereignisse, die einem das Leben verändern
Ob ins Positive oder Negative
Beides ist eine Überraschung wert

Zeit ändern sich
Gute Freundschaft zerbricht
An unendlicher Ferne
Andere Menschen stellen sich zwischen einen
Unbeabsichtigt, sich jedoch bewusst,
Dass sie Schaden angerichtet haben ...

Zeiten ändern sich
Doch warum bemerke nur ich es?
Bist du etwa zu beliebt um zu merken wie weh du mir tust?
Bist du zu eingebildet und arrogant um zu bemerken, dass Eine wunderbare Freundschaft sein Ende genommen hat?

Zeit heilt Wunden
Und vielleicht wartet danach auf uns ein Neuanfang ...

 

Niemals ruhn

Schwarze Leere in mir,
ich kanns nicht fassen, dass ich dich verlier.
Du warst so lieblich und zart,
doch nun kalt und hart.

Was soll ich tun?
In mir wird nichts ruhn,
bis ich versteh was in dir vorgeht,
bis ich weiß was dich so bewegt.

Ich seh Traurigkeit in deinen Augen, deiner Seele, deinem Ich,
doch warum verletzt sie mich?

Bin ich schuld an deiner Traurigkeit?
Sag mir dann bitte bescheid.
Was kann ich nur tun?
In mir wird es niemals ruhn.

Noch nie..

In Deinen Augen möchte ich heute Nacht ertrinken.
Mit Dir möchte ich heute Nacht in der Ewigkeit versinken.
Möchte Deinen Körper auf ewig spüren,
Dich lieben, Dich küssen und zärtlich berühren.

Dich in meinen Armen halten.
Zeigen wie glücklich ich mit Dir bin.
Könnte schon wieder anfangen zu weinen,
wenn ich daran denke: ohne Dich macht das Leben keinen Sinn!

Tränen rinnen verzweifelt aus meinen Augen,
weil Worte fehlen um Dir all meine Gefühle zu zeigen.
Und bald muss ich schon wieder von Dir gehen.
Würde doch so gerne für immer bei Dir bleiben!!

Möchte Dich nie mehr verlieren,
kann ohne Dich nicht glücklich sein.
Es fällt oft schwer es zu kapieren,
aber ohne Dich fühle mich so allein!

Habe noch niemals so sehr geliebt.
Worte gibt es dafür nicht.
Bin so froh das es Dich gibt
auch wenn mein Herz gerade daran zerbricht

 

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!

 

Tobias


T
iefe Gefühle durchströmen meinen Körper, wenn ich nur an
dich denke.
O hne es zu merken, tuhe ich Dinge, die ich nicht
verstehe.
B esondere Momente mit dir, werde ich für immer in meinem
Herzen behalten.
I n deinen Armen fühle icgh mich sicher und geborgen.
A uch wenn du sehr weit fort bist, denke ich den ganzen Tag
an dich.
S ehnsucht plagt mich.
Süßer - ICH LIEBE DICH!

 

Weißt du wie es ist,

wenn du jemanden vermisst?

Weißt du wie es ist,

wenn man jemanden nicht vergessen kann?

Weißt du wie es ist,

wenn man zu tiefst verletzt ist?

NEIN!

Das weißt du nicht!

Denn du kannst nicht lieben!

Kennst du Liebe?

Liebe ist,

wenn jemand für jemanden alles tut,

Tag und Nacht vermisst,

für diesen jemanden weint und leidet.

Es ist wenn man sein Herz an jemanden verschenkt hat,

und die ewige Liebe geschworen hat.

Leiden udn weinen, daran erinnere ich mich,

wenn ich an Liebe denke!

Für dich war es NUR eine Beziehung!

Für mich, war es die große Liebe!

Die schöne Zeit ist zu Ende.

Für dich ist es leicht,

du hast mich schon vergessen.

Du hast gesagt,

Du würdest mich für immer lieben!

Ich war so dumm und habe dir geglaubt und vertraut!

Wer war ich nur?

Ich will es einfach nicht einsehen,

doch es ist aus und vorbei!!!

Ich sehe auf dem Tisch eine Rasierklinge und 32 Tabletten!

Soll ich es tun???

Ich frage den Mond udn die Sterne,

doc sie antworten mir nicht,

denn ihr Licht ist erloschen,

genauso wie meins!

Ich muss es nur noch tun,

doch ich warte,

bis die Hoffnung in mir stirbt.

Dann ist es soweit!

Ich werde mich mit einem Staz von dir verabschieden:

"ICH WERDE DICH FÜR IMMER LIEBEN!"

__________________

 

 Zwar kein Gedicht oder Geschichte aber ein schönes Lied wie ich finde

Ich hab schon oft versucht
den passenden spruch zu finden
um die gefühle auszudrücken
die
uns beide verbinden

ich hab Gedichte durchgelesen
doch darin stand nur mist
mein gehirn
fängt an zu verwesen
drum sag ich einfach wie es ist


ich liebe dich,nur dich
so
wie der hamburger sein holsten
so lieb ich dich,unendlich
denn deine körbchen sind die vollsten
ich
find du knallst auch mit am dollsten
drum lieb ich dich

die ganzen langen jahre
hab ich wohl
häufiger vergessen
ein lobendes wort zu finden
für dieses wunderbare essen

wenn ich mal
beim friseur war
hast du den abfluß blank geputzt
wir sind wohl irgendwie ein traumpaar
drum
sag ich´s nochmal wenn ich muss


ich liebe dich,nur dich
so wie der hamburger
sein holsten
so lieb ich dich,unendlich
denn deine körbchen sind die vollsten
ich find du
knallst auch mit am dollsten
drum lieb ich dich

 

Ich liebe DICH


Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute denke ich an DICH

Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute sehe ich nur DICH

Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute liebe ich DICH

Warum?
Warum?
Warum?
Diese Frage stelle ich mir so oft
Denn DU gehst mir nicht mehr aus dem Kopf

5 Tage in der Woche sitze ich vor DIR in der Schulbank
Komme mir doof vor; so krank

Ich bekomme nicht was ich will
Und verhalte mich ganz still

Genau das ist mein Fehler sagen viele
Doch was soll ich machen wenn ich DICH doch liebe?

Weiter weiß ich nicht
Doch eins weiß ich:
Ich liebe DICH

 

Ich liebe dich doch

Ich schlendere durch den Wald,
Traurig und verletzt,
Werden meine Schritte immer schneller.

Ich fange an zu rennen,
Mit jedem Schritt füllen sich meine Augen mit Tränen,
Die ununterbrochen über meine Wangen fließen.

Wieso ist es soweit gekommen?
Ich liebe dich doch,
Aber der Gedanke das du mich nicht mehr liebst zerfrisst mich beinahe.

Langsam wird es dunkel,
Ich setze mich vor einen Baum,
Und denke nur an dich.

Ich erinnere mich an deine Küsse,
Die ich immer noch an meinen Lippen spüre,
Und werde nie vergessen wie glücklich ich war,
Als ich in deinen Armen lag,
Und du mir deine Liebe geschworen hast,
Doch jetzt ist alles vorbei!

Einsam lieg ich nun in diesem Wald,
Doch ich habe keine Kraft aufzustehen,
Der Schmerz dich nie wieder zu berühren,
Zerdrückt mich.

Meine Augen werden schwer,
Mein Körper kalt,
Und der Schmerz immer schlimmer.
Nur die Erinnerungen halten mich am Leben,
Die Erinnerungen an dich.

Mein letzter Wunsch ist,
Dass du mir verzeihst,
Für das was geschehen ist,
Und das wir wieder von vorne anfangen können,
Doch das wird nie geschehen.

Mit der Zeit schlaf ich ein,
Und flüster meine letzten Worte:
Ich liebe dich überalles,
Ich werde dich nie vergessen,
Nie,
Denn du warst das beste was mir im Leben passieren konnte.
Ich werde dich immer lieben,
Auch wenn du mich nicht mehr liebst.
Ich denke Tag und Nacht an dich,
Und träume nur von dir.
Wenn du mal traurig bist,
sind wir gemeinsam traurig,
Da ich das schönste Wesen auf der Welt verloren habe!!


Ich hasse wie du mit mir sprichst und deine komische Frisur.
Ich hasse wie du Auto fährst und deine ganze Machotour.
Ich hasse deine Art mich anzuglotzen und dich ständig einzuschleimen.
Ich hasse es so sehr, ich muss fast kotzen, noch mehr als bei diesem Reimen.
Ich hasse wenn du recht behältst und deine Lügerei.
Ich hasse es, wenn du mich zum lachen bringst, noch mehr als meine Heulerei.
Ich hasse es, wenn du nicht da bist und, dass du mich nicht angerufen hast;
Doch am meisten hasse ich, dass ich dich nicht hassen kann.
Nicht mal ein wenig.
Nicht mal ein bisschen.
Nicht einmal fast.

 

Ich laufe , weiter und weiter , stoppe. Ich sehe sie jetzt noch vor mir deine strahlend blauen Augen die schienen als wären sie tiefer als der Ozean . Wie oft durfte ich schon in ihnen versinken wie oft durfte ich durch deine wunderschönen Haare fassen , braun wie Schokolade die wir immer zusammen aßen .Träne um Träne erinnere ich mich ein wenig an dich , dein lachen , deine warmen Umarmungen in kritischen Zeiten , deine süßen Küsse die mir immer ein neues Lächeln auf die Lippen zauberten . Du bleibst stehen doch für mich bleiben die Räder der Zeit in Takt . Ich laufe, du stehst, wie oft habe ich schon versucht die Räder zu stoppen . Vergebens , die Ruinen meiner Erinnerungen an dich fügen sich immer wieder zusammen und ich kann dich nicht vergessen , der Schmerz ist immer noch so groß .Ich laufe , weiter und weiter, soll ich sie stoppen ?? Darf ich stoppen? Soll ich zu dir kommen und mit dir durch den wunderschönen Himmel schweben und mich zusammen mit dir auf einer Wolke niederlassen ?Du bist gegangen , weit weg von mir , dort hin wo dich niemand mehr sehen kann , Erinnerungen an dich sind schön doch schmerzhaft sie versuchen dich wieder in mein Leben zu rufen. Ich laufe , weiter und weiter..... ich springe . Meine langen goldblonden haare flattern im Wind und werden schon kurze Zeit später von den gewaltigen Wellen aufgefressen . Du stehst , ich stehe die Räder der Zeit laufen weiter.....

 

noch sanft liegt dein kuss auf meiner haut
tiefer ist er auch diesmal nicht gedrungen
von dir auf dem kissen neben mir dringt kein laut
im radio weit weg wird etwas von liebe gesungen

du sagtest, dass du mich liebst
engelchen ist es, wie du mich nennst
du sagst, ich bin die, für die du alles gibst
doch ich zweifle ob du mich schon richtig kennst

deine worte zu glauben fällt mir nicht schwer
denn ich weiß, du würdest mich niemals belügen
doch auch jetzt bleibt in mir alles so leer
unsere teile des puzzels werden sich nicht zusammen fügen

auch jetzt werde ich dir nichts vormachen
denn egal wie ich dich sehe, aus welcher richtung oder licht
mit dir bin ich glücklich mit dir kann ich lachen
nur lieben, lieben kann ich dich nicht

es tut mir leid, ich wusste nicht, was ich will...

Du

Du bist es die mich verzaubert.
Deine Lippen, einer jungen Rosenknospe gleich.
Deine Augen, so hell wie der aufgehende Mond.
So fesselnd, so bezaubernd und gleichzeitig so dunkel und so geheimnisvoll ...!
Dein Blick, der wenn er mich streift, mein herz zum rasen bringt. Der so viel Selbstbewusstsein, so viel stolz enthält!
Dein eleganter Gang, der mich immer wieder bezaubert.
Du hältst mein Herz gefangen.
Es soll für immer dir gehören!
Denn du bist es die mich aufblühen lässt.
Nur du allein ...!!!

 


Ohne dich

...Ohne dich, wein' ich ins Kissen...
...Ohne dich, is es beschissen...
...Das Leben geht mir sooo sehr auf den Sack...
...Ohne dich bin ich ein Wrack...
...Schenk mir einen Tanz mit dir...
...Jederzeit, von mir aus jetzt und hier...
...Ein Kuss, ein Blick, nur das, nicht mehr...
...Ich vermiss dich doch so sehr...
...Ich kenn dich nicht, hab dich nie gesehen...
...trotzdem kann ich nicht widerstehen...
...Du fehlst mir so, ich brauche dich...
...du gehst vorbei und siehst mich nich...
...Du gehst vorbei, du weichst mir aus...
...du fliegst vorbei an meinem Haus...
...ich bin da und s'ist dir klar...
...bitte, mach es endlich wahr...
...ohne dich, bin ich nich ich...
...komm zu mir, beachte mich...

Ich bin von Natur aus schau oder lerne jeden Tag
Ich hab keine Freunde, weil mich jeder mag
Ich bin viel zu hübsch oder einfach nur hässlich
Auf mich kann man sich verlassen, denn ich bin so unverlässlich

Du willst mir sagen wer ich bin, obwohl du dich nicht mal selber kennst
Deswegen siehst du auch nicht mich, sondern nur das was du sehen willst

 

Selten gesehene Liebe,

ich liebe dich, und du liebst mich.
Was bringt und das?Wir sehen und nicht!
Warum tuen wir und das an?Es lohnt sich
nicht.Ich frage mich jeden Tag, ob es so
weitergehen soll?Scheint die Liebe auch so
nah, bist du doch nicht da, und kommst auch
nicht! Ich habe das Gefühl, du siehst mich gerne
leiden, wie ich vor Schmerzen anfange zu weinen,
wie ich am Erdboden zerstört bin wenn du anrufst
und sagst:,,Schatz ich komme nicht!".Doch ich warte,
auch
wenn es lang dauert und schmerzhaft ist.Auch das hat
bald ein Ende.

Liebe ist ein Wort
Liebe gibt’s an jedem Ort

Liebe ist Sehnsucht,
Sehnsucht, die mich tut ergreifen,
wenn du wieder weit musst reisen.

Nach der wahren Liebe habe ich lange gesucht.
Nun haben wir für uns
eine Reise in die gemeinsame Zukunft gebucht.

Ich hoffe, diese Reise wird niemals enden,
denn dann wird sich mein Leben wieder wenden.

Mein Großer, durch dich weiß ich nun, was wahre Liebe ist
und dass man dadurch die Vergangenheit vergisst.

Dafür danke ich dir!
Bist du auch weit von mir,
in meinem Herzen bist du immer hier.
:)

 

Du kommst nach Hause und denkst an sie.
du schläfst ein und denkst an sie.
Du wachst auf und denkst an sie.
Und wenn Du mal in der Wirklichkeit lebst,
Fragst Du Dich: Wieso?
Wieso Du Dich jeden Tag, jede Stunde,
jede Minute damit quälst.
Wieso ihr Leben Deines geworden ist.
Du fragst Dich, warum Du es tust.
Was dieses Mädchen hat.
Du fragst Dich, wieso
man Liebe nicht abstellen kann.
Warum Menschen sich lieben,
wenn sie sich doch nur weh tun.

Wenn Du abends alleine im Bett liegst
und nur an die Prinzessin deines Herzens
denken kannst, bist Du verliebt.

Aber wenn Du weißt, du kannst ihr nicht in
die Augen schauen und somit nur aus
der Ferne betrachten und ihre Hände, ihr Gesicht,
ihren Körper nicht anfassen darfst,
ist dies eine Liebe, die weh tut und
nie in Erfüllung gehen wird.

Wenn Du alleine mit ihrem Gesicht vor
Augen einschläfst und Du Dich damit
abfinden musst, daß Du nur alles in
Deiner Fantasie ausleben darfst, bist
Du verliebt und weißt genau, daß diese
Liebe nie erfüllt werden wird...

...Doch es ist Liebe, es ist Liebe die
du nicht stoppen kannst,die Zeit vergeht,
nichts ändert sich,
du kannst nicht bei ihr sein,
du vermisst sie, willst sie,
bittest die Welt dir doch
nur einen
EINZIGEN Gefallen zu tun,
NUR EINMAL mit ihr zusammen zu sein,
NUR EINMAL dieses Mädchen berühren dürfen, ohne ein
EINZIGES Mal daran zu denken,
dass diese Liebe weh tut,
schmerzhaft und voller Leiden ist,
dein Herz weiß nicht weiter,
in deinem Kopf dreht sich alles nur um sie,
nichts kannst du mehr vernünftig machen,
diese Liebe beeinflusst dein Leben,
nur weil sie nicht bei dir sein kann??

Bleib stark Schatz,
denn ich versuche es auch zu sein,
vielleicht geht dieser Wunsch bald in Erfüllung,
vielleicht wirst du bald
EINMAL mit mir zusammen sein,mich berühren...
OHNE ein
EINZIGES Mal daran zu denken,
dass diese Liebe eigentlich weh tut...
Ich liebe dich über alles
und ich werde niemals aufhören DICH zu lieben...

.............*.......** *
.............***..*.*****
..............**..** .....*
.............***.*..*.....*
............* ***.....**...******
...........*****......**.*... ...**
..........*****.......**........*.**
..... .....*****.......*.......*
..........******.....* .......*
...........******....*......*
......... ...********.......*
................*******.**
. .*******..........**
...*******.........*
....** ****.........* *
.....***...*.......**
.............*........*
.........****.*...*
.......******..*..*
..... .* ******...*.
......*****......*
......**......... *
.......*.........*
...............*.*
....... .........**
................*
................*
................*
................*
*************************************

...........((`'-"``""-'`))
............)....-....-....(
.........../..(o._.o)_._\
...........\....(.0.)..._./
..........._'-._'='_..--'.._
....../`;#'#'#.-.#'#'#;`\
......\_))......'#'.......((_/
........#.....................#
.........'#.................#'
........../.'#...........#'.\
........._\..\'#.....#'./../_
......(((___)...'#'...(___)))
__________________
Liebe mich dann, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauche ich es am meisten
  

Ich schlafe nicht

Steh' nicht weinend an meinem Grab,
ich bin nicht dort unten,
ich schlafe nicht.

 

Ich bin tausend Winde, die weh'n,
ich bin das Glitzern der Sonne im Schnee,
ich bin das Sonnenlicht auf reifem Korn,
ich bin der sanfte Regen im Herbst.

 

Wenn Du erwachst in der Morgenfrühe
bin ich das schnelle Aufsteigen der Vögel
im kreisenden Flug.
Ich bin das sanfte Sternenlicht in der Nacht.

 

Steh' nicht weinend an meinem Grab,
ich bin nicht dort unten,
ich schlafe nicht.

Erinnerung

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.

 

Aber die Dankbarkeit verwandelt
die Qual der Erinnerung in stille Freude.

 

Man trägt das vergangene Schöne
nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich:

Gedichte über den Tod und die Trauer Der Tod ist ein Pfeil,
der bei der Geburt
gespannt wird,
und uns
am Ende trifft.

Nur nicht

Das Leben wäre vielleicht einfacher,
wenn ich dich gar nicht getroffen hätte.
Weniger Trauer jedes Mal,
wenn wir uns trennen müssen,
weniger Angst vor der nächsten
und übernächsten Trennung.
Und auch nicht soviel
von dieser machtvollen Sehnsucht,
wenn du nicht da bist,
die nur das Unmögliche will
- und das sofort im nächsten Augenblick -
und die dann, weil es nicht sein kann,
betroffen ist und schwer atmet.
Das Leben wäre vielleicht einfacher,
wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben!

(Erich Fried)

 


 

Überwältigt

Unvergesslich
diese Nacht
als ich die Farben
deiner Seele
strahlen sah

überwältigt
von der Schönheit
deiner Gesichter
dem Zauber des Geschehens

aufgegangen
in einer Wirklichkeit
die kein Traum
erreichen kann

(Hans Kruppa)

 


Durcheinander

Sich lieben
in einer Zeit
in der Menschen einander töten
mit immer besseren Waffen
und einander verhungern lassen
Und wissen
dass man wenig dagegen tun kann
und versuchen
nicht stumpf zu werden
Und doch
sich lieben

Sich lieben
und einander verhungern lassen
Sich lieben und wissen
dass man wenig dagegen tun kann
Sich lieben
und versuchen nicht stumpf zu werden
Sich lieben
und mit der Zeit
einander töten
Und doch sich lieben
mit immer besseren Waffen

(Erich Fried)

 


 

Der, den ich liebe

Der, den ich liebe
Hat mir gesagt,
Dass er mich braucht.
Darum
Gebe ich auf mich acht,
Sehe auf meinen Weg und
Fürchte vor jeden Regentropfen,
Dass er mich erschlagen könnte.

(Bertholt Brecht)

 


Nur nicht aus Liebe weinen

Es ist ja ganz gleich wen wir lieben
und wer uns das Herz einmal bricht.
Wir werden vom Schicksal getrieben
und am Ende ist immer Verzicht.

Wir glauben und hoffen und denken,
dass einmal ein Wunder geschieht.
Doch wenn wir uns dann verschenken,
ist es das alte Lied:

Nur nicht aus Liebe weinen,
es gibt auf Erden nicht nur den einen,
es gibt soviele auf dieser Welt,
ich liebe jeden, der mir gefällt.

Und darum will ich heut Dir gehören.
Du sollst mir Treue und Liebe schwören.
Wenn ich auch fühle, es muss ja Liebe sein,
ich gebe auf und bin Dein.

Wir kamen von Süden und Norden,
mit Herzen so fremd und so stumpf.
So bin ich die Deine geworden,
und ich kann Dir nicht sagen Warum.

Denn als ich mich an Dich verloren,
hab ich eines andern gedacht.
So ward die Liebe geboren,
schon in der ersten Nacht.

Nur nicht aus Liebe weinen,
es gibt auf Erden nicht nur den einen,
es gibt soviele auf dieser Welt,
ich liebe jeden, der mir gefällt.

Und darum will ich heut Dir gehören.
Du sollst mir Treue und Liebe schwören.
Wenn ich auch fühle, es muss ja Liebe sein,
ich gebe auf und bin Dein.

(Zarah Leander)

 


 

Am Strande

Heute sah ich wieder dich am Strand
Schaum der Wellen dir zu Füßen trieb
Mit dem Finger grubst du in den Sand
Zeichen ein, von denen keines blieb.

Ganz versunken warts du in dein Spiel
Mit der ewigen Vergänglichkeit
Welle kam und Stern und Kreis zerfiel
Welle ging und du warst neu bereit.

Lachend hast du dich zu mir gewand
Ahntest nicht den Schmerz den ich erfuhr:
Denn die schönste Welle zog zum Strand
Und sie löschte deine Füße Spur.

(Marie Luise Kaschnitz)

 


Das Streichholz

Lieber, wenn wir auseinanderbrechen,
dann will ich überleben.
Dann werde ich mich trotz meiner Schwächen
über mich selbst erheben.

 

Ich werde ausser Dir gar nichts verlieren
- nicht die Hoffnung, nicht den Verstand.
Ich werde mich wehren mit allen Vieren
- DU drückst mich nicht an die Wand!

 

Das Gefühl ist eine seltsame Waffe,
sie ist niemals entspannt.
Sie ist immer auf einen selbst gerichtet,
und man hat sie nicht in der Hand.

 

Doch Du wirst mich nicht verletzen,
ich habe keine Lust zu leiden.
Auch Du mein Lieber, bist zu ersetzen
- wir befreien uns von uns beiden.

 

Mein Lieber, wenn wir auseinanderbrechen,
- gestatte mir diesen einen Vergleich -
wie ein ungebrauchtes Streichholz,
dann sage ich Dir eines gleich:

 

Ich werde nicht die Hälfte sein,
die jeden Wert verliert,
nein, ich werde die Hälfte sein,
die noch immer funktioniert!

(Jörg Pfennig / Danke @ Südsee)

 


 

Liebevolle Gedanken an Dich

In deinen Armen liegen
und wissen,
nicht bleiben zu können.

In deinen Augen versinken
und wissen,
wieder auftauchen zu müssen.

In deiner Nähe ertrinken
und wissen,
doch nicht daran zu sterben.

Sich dir öffnen können
und wissen,
nicht ausgeraubt zu werden.

Das mag wohl Liebe sein.

(Erich Fried)

 


Freunde

Wenn mich
dunkle Wolken betrüben,
kann ich sie nicht immer
verscheuchen.
Aber ich kann mich
irgendwo unterstellen,
damit ich nicht
total durchnässt werde vom Regen.

(Kristiane Allert-Wybranietz / Danke @ Poet)

 


 

Ans Licht

Ich nahm die Nachtschatten
mit hinüber in den Tag,
sah kein Licht mehr.
Da kamst Du.

Unter dem Leuchten deiner Augen
bekam meine Dunkelheit Löcher.
Da nahmst du meine Hand,
führtest mich über die Schwelle.
Jetzt trinke ich den Sonnenschein.

(Verfasser unbekannt / Danke @ Mischka)

 


Was ist ein Freund?

Ich will es Dir sagen.
Es ist der Mensch, bei dem Du es wagen kannst,
Du selbst zu sein.
Bei ihm kannst Du frei atmen, Dich frei bewegen.
Du kannst Deine Seele vor ihm offen legen.
Er erwartet nicht, dass Du ihm etwas vormachst,
sondern dass Du so bist, wie Du bist und fühlst.
Nicht anders und nicht schöner.

 

Wenn Du mit ihm zusammen bist,
fühlst Du Dich wie ein Gefangener,
dessen Unschuld plötzlich festgestellt wurde.
Du brauchst nicht wachsam zu sein, nicht angstvoll.
Er ist es, der gerade die Widersprüche
in Deinem Wesen versteht,
die andere dazu verleiten, Dich falsch einzuschätzen.
Du kannst ihm Deinen Neid und Deine Hassgefühle,
Deinen Funken Boshaftigkeit, Deine Eitelkeiten
und Albernheiten eingestehen.
Und indem Du dies tust, löst sich alles auf,
im weiten Ozean seiner Treue, denn er versteht.
Du braust nicht beschämend zu sein.
Du kannst ihn beschimpfen, ihn vernachlässigen,
ihn anschreien - und kannst trotzdem immer wieder
auf ihn zählen, denn er begreift.

 

Er ist wie warme Sonnenstrahlen,
die durch Deine Glieder fahren.
Er versteht einfach. Er begreift.
Du kannst mit ihm weinen, mit ihm sündigen,
mit ihm lachen und mit ihm träumen..
Aufgrund dessen und vielem mehr,
versteht, kennt und liebt er Dich!!
Was ist also ein Freund?
Genau der, bei dem Du wagen kannst,
DU SELBST ZU SEIN!

(2001)

 


 

Begegnung in der Menge

Der Tag trug
sein Alltagsgrau.
Das zärtliche Kosen
der Schmetterlingsflügel
wurde nicht beachtet.

 

Ich war eingehüllt
von der hektisch tickenden Zeituhr,
als mein Blick
sich in deinem Gesicht fing.
Du lächelst Farbe herbei,
wenn auch nur für Sekunden.

 

Im Vorbeigehen hob ich den Kopf.
Jetzt war ich bereit,
das Blau des Himmels zu trinken,
bereit, den Sonnenstrahl einzufangen
und weiterzugeben.

(Danke @ Mischka)

 


Freundschaft

Freundschaft heißt geben,
aber auch nehmen -
Verbundenheit in Freud und Leid.

 

Freundschaft gibt Hoffnung
und schenkt auch Glück -
ist Beistand in Zeiten der Einsamkeit.

 

Freundschaft muß wachsen,
man muß sie pflegen -
durch Offenheit und Ehrlichkeit.

 

Freundschaft heißt lieben
und geliebt zu werden -
beruht auf Gegenseitigkeit.

 

Freundschaft erfordert
Verständnis für den anderen -
trotz seiner Schwächen und Fehlbarkeit.

 

Freundschaft lebt nicht vom Nutzen,
sondern von Gefühlen -
von gleichen Gedanken zu gleicher Zeit.

 

Freundschaft muß hören,
Freundschaft muß sehen -
des anderen Freude, Erwartung und Leid:

 

Sich dem anderen zu öffnen,
mit ihm zu reden,
bereit sein ihm einfach nur zuzuhören.

 

Für den anderen zu hoffen,
mit ihm zu leben,
ihm auf ewig Loyalität zu schwören.

 

Dem anderen auch dann etwas zu gönnen,
wenn man selbst es dadurch verliert.
Ihn so wie er ist lieben zu können,
einfach nur weil er Dein Herz berührt.

 

Freundschaft entsteht in Zeiten der Freude,
bewährt sich in Zeiten der Einsamkeit
und ist es wahre und tiefe Freundschaft,
so wird sie gestärkt in Zeiten des Leids.

(Verfasser unbekannt)

 


 

Lichtblicke

Manche Menschen wissen nicht,
wie wichtig es ist,
dass sie einfach da sind.

 

Manche Menschen wissen nicht,
wie gut es tut,
sie nur zu sehen.

 

Manche Menschen wissen nicht,
wie tröstlich ihr gütiges Lächeln wirkt.

 

Manche Menschen wissen nicht,
wie wohltuend ihre Nähe ist.

 

Manche Menschen wissen nicht,
wie viel ärmer wir ohne sie wären.

 

Manche Menschen wissen nicht,
dass sie ein Geschenk des Himmels sind.

 

Sie wüssten es,
würden wir es ihnen sagen.

(Paul Celan)

 


Du bist Du

Vergiss es nie:
Dass du lebst, war keine eigene Idee.
Und dass du atmest, kein Entschluss von dir.

 

Vergiss es nie:
Dass du lebst, war eines anderen Idee
und dass du atmest sein Geschenk an dich.

 

Vergiss es nie:
Niemand denkt, fühlt und handelt wie du.
Und niemand lächelt so, wie du es gerade tust.

 

Vergiss es nie:
Niemand sieht den Himmel ganz genau wie du.
Und niemand hat je, was du weisst, gewusst.

 

Vergiss es nie:
Dein Gesicht hat niemand sonst auf dieser Welt.
Und solche Augen hast alleine du.

 

Vergiss es nie:
Du bist reich, egal, ob mit oder ohne Geld.
Denn du kannst leben! Niemand lebt wie du.
Du bist gewollt, kein Kind des Zufalls.

 

Keine Laune der Natur.
Ganz egal, ob du dein Lebenslied in Moll singst oder Dur.
Du bist ein Gedanke Gottes ein genialer noch dazu:

 

Du bist Du.

(Jürgen Werth)

 


 

Es ist, was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung

Es ist was es ist
sagt die Liebe

(Erich Fried / Danke @ Tina/Monte)

 


Ein Gedicht für liebe Menschen

Wenn es einen Menschen gibt,
der dich nimmt wie du bist,
der kein anderes Denken stört
und auch gerne deine Meinung hört,
der dich achtet und versteht
und alle Wege mit dir geht,
der ohne Lügen oder List
stets aufrichtig und ehrlich zu dir ist,
der das Gute in dir baut
und dir grenzenlos vertraut,
der mit seinem Kummer zu dir eilt
und deine Sorgen mit dir teilt,
bist du mal traurig und verstimmt,
der dich dann in seine Arme nimmt,
der sich aufs Wiedersehen freut
und dich zu lieben nie bereut,
der ist ein wahrer Freund für dich,
darum lasse ihn auch nie im Stich!

(Verfasser unbekannt)

 


 

Freundschaft

Freundschaften zu schließen,
wenn die Welt in Ordnung ist
und wenn man Spaß hat miteinander -
ist einfach.

 

Freundschaften zu schließen,
wenn Wunderbares sich ereignet,
auf das man sich gemeinsam freuen kann -
ist einfach.

 

Freundschaften zu schließen,
in einer fesselnden Umwelt,
in der man gemeinsam
Glück finden kann - ist einfach.

 

Aber, einen Freund zu finden, der uns beisteht,
wenn wir in Schwierigkeiten sind
und unser Leben verworren scheint -
ist schwierig.

 

Ich danke Dir dafür,
dass Du einer der wenigen Menschen bist,
der ein echter Freund auf Lebenszeit ist.

(Verfasser unbekannt)

 


Du und Ich

Endlich habe ich Dich gefunden,
bin total euphorisch,
bin einfach an Dich gebunden.
Du Einzigartiger -
mit Dir zu leben
ist einfach umwerfend.
Du reisst mich hin und reisst mich her,
ohne Dich geht gar nichts mehr.
In Dir kann ich mich verlieren
und explodieren,
mein kleiner teurer Diamant.
Du bringst mich noch um den Verstand.
Du bist einfach in mein Herz gesprungen
und wie für mich gemacht.
Alle Blicke von Dir
machen mich noch völlig wirr.
Du wunderbares Wesen,
nun hast Du das gelesen.
Und was sagst Du nun zu Diesen Worten?
Du kannst mir glauben,
sie werden ewig gelten,
an allen Orten.

(1998)

 


 

Sonnenstrahlen

Es gibt Momente, da wünschte ich,
ich wäre Sonnenstrahlen für dich.

 

Sonnenstrahlen, die deine Hände wärmen,
deine Tränen trocknen.

 

Sonnenstrahlen, die dich an der Nase kitzeln,
und dich zum Lachen bringen.

 

Sonnenstrahlen, die deine dunklen Winkel
in deinem Innern erleuchten,
deinen Alltag in helles Licht tauchen,
die Eisberge um dich zum Schmelzen bringen.

(Margot Bickel)

Freu dich über jede Stunde...

Die Du lebst auf dieser Welt.
Freu Dich, dass die Sonne aufgeht
Und auch, dass der Regen fällt.
Du kannst atmen, Du kannst fühlen,
Du kannst auf neuen Wegen gehn.
Freu Dich, dass Dich andere brauchen
Und dir in die Augen sehn.

Freue Dich an jedem Morgen,
Dass ein neuer Tag beginnt.
Freu Dich an den Frühlingsblumen
Und am kalten Winterwind.
Du kannst hoffen, Du kannst kämpfen,
Du kannst dem Bösen widerstehen.
Freu Dich, dass die dunklen Wolken
Irgendwann vorübergehn.

Freue Dich an jedem Abend,
Dass Du ein Zuhause hast.
Freu Dich an den schönen Stunden
Und vergiss die laute Hast.
Du kannst lieben, Du kannst träumen,
Und jemand kann Dich gut verstehen.
Freu Dich über jede Stunde,
Denn das Leben ist so schön.

(Verfasser unbekannt / Danke @ Poet)

 


Glück

Glück ist nicht Zufall, es ist Geschick,
für Kleinigkeiten der richtige Blick
und Zeit, das Leben zu geniessen;
die Kraft, um Dinge, die verdriessen,
zu ertragen, gepaart mit dem Vertrauen,
auf Freunde voll und ganz zu bauen.
Doch erst ins Bewusstsein aufgenommen
wird das Leben reich und Glück vollkommen.

(Mario Hassler)

 


 

Glück

Glück kannst du nicht pachten.
Ist es dir gerade hold,
atme tief durch und geniesse.
Es kann mitunter lange dauern,
bis es mal wieder
bei dir vorbeischaut.

(Annegret Kronenberg)

 


Glück

Lass uns sterben
vor Glück,
sagte dein Kuss,
denn im Leben werden wir
dieses Gefühl verlieren.

 

Lass uns leben
vor Glück,
antwortete mein Kuss,
denn sterben können wir immer noch,
wenn wir dieses Gefühl
verloren haben.

(Hans Kruppa)

 


 

Glück

Glück ist gar nicht mal so selten,
Glück wird überall beschert,
Vieles kann als Glück uns gelten,
was das Leben uns so lehrt.

Glück ist jeder neue Morgen,
Glück ist bunte Blumenpracht,
Glück sind Tage ohne Sorgen,
Glück ist, wenn man fröhlich lacht.

Glück ist Regen, wenn es heiss ist,
Glück ist Sonne nach dem Guss,
Glück ist, wenn ein Kind ein Eis isst,
Glück ist auch ein lieber Gruss.

Glück ist Wärme, wenn es kalt ist,
Glück ist weisser Meeresstrand,
Glück ist Ruhe, die im Wald ist,
Glück ist eines Freundes Hand.

Glück ist eine stille Stunde,
Glück ist auch ein gutes Buch,
Glück ist Spass in froher Runde,
Glück ist freundlicher Besuch.

Glück ist niemals ortsgebunden,
Glück kennt keine Jahreszeit,
Glück hat immer den gefunden,
der sich seines Lebens freut.

(Clemens von Brentano)

 


Das Glück liegt in dir

Das Glück lässt sich
nicht befehlen
nicht herbeirufen
nicht kaufen
nicht erzwingen
nicht besitzen...

Das Glück kümmert sich
nicht um unsere Termine
nicht um unsere Pläne
nicht um unsere Wünsche und
nicht um unsere Ungeduld.

Das wahre Glück ist etwas
das im Herzen stattfindet.
Wir müssen es nur geschehen lassen
dankbar annehmen
nicht ändern wollen
nicht festhalten wollen...

(Irmgard Erath)

 


 

Der Mensch ist...

Der Mensch ist unglücklich,
weil er nicht weiss,
dass er glücklich ist.
Nur deshalb.
Wer das erkennt
der wird glücklich sein,
sofort,
im selben Augenblick.

(Verfasser unbekannt)

 


Nur für Heute

Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben -
Das Leben allen Lebens.

 

In seinem kurzen Ablauf
liegt alle Wirklichkeit
und Wahrheit des Daseins,
die Wonne des Wachsens,
die Grösse der Tat,
die Herrlichkeit der Kraft -
denn das Gestern ist nichts als ein Traum
und das Morgen nur eine Vision.

 

Das Heute jedoch - recht gelebt -
macht jedes Gestern zu einem Traum
voller Glück
und jedes Morgen zu einer Vision
voller Hoffnung.

 

Drum achte gut auf diesen Tag!

(aus dem Sanskrit/ übersetzt von Heinz Kappes)

 


 

Aufhebung

Sein Unglück ausatmen können,
tief ausatmen,
so dass man wieder einatmen kann.
Und vielleicht auch sein Unglück sagen können,
in Worten, in wirklichen Worten,
die zusammenhängen und Sinn haben,
und die man selbst noch verstehen kann -
und die vielleicht sogar irgendwer sonst versteht
oder verstehen könnte.
Und weinen können.
Das wäre schon fast wieder Glück.

(Erich Fried)

 


Glück für alle

Es gibt ein Staunen
über die Alltäglichkeit hinaus.

 

Es gibt eine Freude,
die überwältigt.

 

Es gibt eine Liebe,
die nicht berechnet.

 

Es gibt eine Treue,
auf die man sich verlassen kann.

 

Es gibt eine Hand
in der Hand des anderen
und ein Lächeln
von Mensch zu Mensch.

 

Es gibt ein Glück
für alle.

(Verfasser unbekannt)

 


 

"Zu Neujahr"

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

 

Jede Gabe sei begrüsst,
doch vor allen Dingen:
das, worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch / Danke @ Poet)

 


"Glücksgedicht"

Um den Wert eines Jahres zu erfahren,
frage einen Studenten, der im Schlussexamen durchgefallen ist.
Um den Wert eines Monats zu erfahren,
frage eine Mutter, die ein Kind zu früh zur Welt gebracht hat.
Um den Wert einer Woche zu erfahren,
frage den Herausgeber einer Wochenzeitschrift.
Um den Wert einer Stunde zu erfahren,
frage die Verliebten, die darauf warten, sich zu sehen.
Um den Wert einer Minute zu erfahren,
frage jemanden, der seinen Zug seinen Bus oder seinen Flug verpasst hat.
Um den Wert einer Sekunde zu erfahren,
frage jemanden, der einen Unfall erlebt hat.
Um den Wert einer Millisekunde zu erfahren,
frage jemanden, der bei den Olympischen Spielen
eine Silbermedaille gewonnen hat.
Die Zeit wartet auf niemanden.
Sammle jeden Moment, der Dir bleibt, denn er ist wertvoll.
Teile ihn mit einem besonderen Menschen,
und er wird noch wertvoller.

Vertrauen und loslassen

Loslassen können
ist die Fähigkeit des Herzens
auch in Zeiten
der Enttäuschung
des Verzichtes
der Trennung
des Abschieds
die Hoffnung nicht zu verlieren.

 

Denn mag uns auch
noch so vieles genommen werden
solange wir Hoffnung haben
kann uns das Leben doch
immer wieder neu beschenken.

(Irmgard Erath)

 


Das Leben und die Wellen

Das Leben und die Wellen
haben eines gemeinsam:
sie treiben etwas an
an und spülen etwas anderes weg
denn wenn die Flut kommt
spülen die Wellen die Sandburgen weg
aber sie treiben vielleicht auch ein Stück Holz an
mit dem jemand das Dach seiner Hütte
ausbessern kann

(Margot Bickel)

 


 

Hoffnung

Hoffnung kann weh tun,
Hoffnung kann enttäuschen,
Hoffnung kann vergeblich sein,
aber selbst der kleinste Funke Hoffnung
kann dir zeigen, wofür du lebst.

(Verfasser unbekannt)

 


Zufall

Der Zufall ist immer kraftvoll.
Lass´ Deinen Haken immer ausgeworfen,
im Teich werden dort Fische sein,
wo Du sie am wenigsten erwartest.

(Ovid)

 


 

Mondnacht

Es war, als hätt der Himmel
die Erde leis geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst.

Der Wind ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis die Wälder,
so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel auf,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

(Joseph von Eichendorff / Danke @ Thomas)

 


Über die Erde

Über die Erde
sollst du barfuss gehen.
Zieh die Schuhe aus,
Schuhe machen dich blind.
Du kannst doch den Weg
mit deinen Zehen sehen.
Auch das Wasser
und den Wind.

Sollst mit deinen Sohlen
die Steine berühren,
mit ganz nackter Haut.
Dann wirst du bald spüren,
dass dir die Erde vertraut.

Spür das nasse Gras
unter deinen Füssen
und den trockenen Staub.
Lass dir vom Moos
die Sohlen streicheln und küssen
und fühl
das Knistern im Laub.

Steig hinein,
steig hinein in den Bach
und lauf aufwärts
dem Wasser entgegen.
Halt dein Gesicht
unter den Wasserfall.
Und dann sollst du dich
in die Sonne legen.

Leg deine Wange an die Erde,
riech ihren Duft und spür,
wie aufsteigt aus ihr
eine ganz grosse Ruh’.
Und dann ist die Erde ganz nah bei dir,
und du weisst:
Du bist ein Teil von Allem
und gehörst dazu.

(Martin Auer)

 


 

Fallen

Oft stehst Du an Abgründen,
verlierst den Halt
und hoffst noch im Fallen
fliegen zu lernen.

(Danke @ Seele)

 


Es ist nicht meine Art...

Es ist nicht meine Art,
dir zu sagen,
wie das Leben richtig läuft,
bin ich doch selbst unschlüssig wie du...

 

Bin selbst am taumeln,
zwischen dem jetzt und hier,
zwischen heute und gestern,
zwischen Realität und Wahn.

 

Dennoch möchte ich dir Mut zusprechen,
denn auch wenn das Ziel
in weiter Ferne,
du nicht erahnen magst.

 

Vertraue mir,
tief in dir, in deinem Herzen,
weisst du, wohin du gehst,
du gehen sollst und wirst.

 

Vertrau blind der Stimme,
die manchmal leise zu dir spricht,
vertrau deinen Träumen,
die verschwommen zu dir sprechen...

 

Versuch nicht sie zu deuten,
sie sind verschwommen,
wie der Nebel,
wie an einem kühlen, feuchten Morgen.

 

Getrübt die Sicht,
doch Stunde um Stunde,
wird alles klarer,
die Kälte weicht.

 

Und dann,
die Sonne beleuchtet klar deinen Weg.
Du musst nur warten,
mit wachem Geist.

 

Der kalte Nebel weicht,
und Wärme erfüllt Dein Herz.
Vergessen ist dann die Qual,
die dich diese Tage befallen mag ...

(Danke @ Vaniero - es ist wunderschön!)

 


 

Aufgeben

Lernen, werden nur die,
die Fehler machen.
Hoffen, werden nur die,
die verlassen wurden.
Die Freiheit lieben werden nur die,
die eingesperrt waren.
Lieben können werden nur die,
die geliebt wurden.
Ein Mensch kann nur dann
das andere Ufer erreichen,
wenn er an sich glaubt.
Still ruht der See,
doch er ist tief.
Fallt hinein,
und ihr werdet verstehen,
wer nicht schwimmt,
der hat sein Leben nicht geliebt!

(1998)

 


Wegweiser

Was mich mutlos macht
ist dass es so schwer ist
zu sehen wohin ein Weg geht
zum Recht und zur sicheren Zukunft
aber was mir dann wieder Mut macht
ist dass es so leicht ist
zu sehen wo Unrecht geschieht
und das Unrecht zu hassen.

Und auch wenn es nicht leicht ist
gegen das Unrecht zu kämpfen
so verliert man dabei
doch nicht so leicht seine Richtung
denn das Unrecht leuchtet so grell
und verbreitet so starken Geruch
dass keiner die Spur des Unrechts verlieren muss.

Wenn der Weg zum Recht und zur Zukunft
dunkel ist und verborgen
dann halte ich mich an das Unrecht
das liegt sichtbar mitten im Weg
und vielleicht wenn ich noch da bin
nach meinem Kampf mit dem Unrecht
werde ich dann ein Stück
vom Weg zum Recht erkennen.

(Erich Fried)

 


 

Angst

Ich habe Angst.
Angst vor dem, was kommen wird,
Angst vor mir selbst.
Ich versuche sie zu bekämpfen,
diese Angst,
doch ich schaffe es nicht.
Denn die Angst,
sie ist so mächtig, einfach zu stark für mich.
Sie umhüllt mich, wie die Schale den Kern.
Ich muss aber lernen,
diese Angst zu bekämpfen.
Es wird ein harter Kampf
- ein Kampf mit mir selbst.
Aber ich werde kämpfen!
Kämpfen für mich selbst.

(1998)

 


Der Weg zum Ziel

Das Gefühl,
einfach nur dazusitzen,
kein Ziel vor Augen,
nichts, wodurch man hoffen könnte.
Erwarten, warten,
doch nichts geschieht.
Keine Energie, kein Antrieb,
lustlos, ziellos, sinnlos.
Kein Gefühl für Zeit,
die Augen ins Leere gerichtet.
Das Herz schlägt langsam,
man spürt den Körper kaum.
Ein Vorgeschmack auf die Ewigkeit
brennt sich in die Seele.

Etwas geschieht.
Ein Ereignis am Horizont.
Man blickt unsicher,
der Puls wird schneller,
man fühlt sein Blut pulsieren.
Man steht auf
und geht dem Licht entgegen.
Ein Ziel vor Augen.
Ein farbiges Bild
ins Herz eingebrannt,
auch noch in der Dunkelheit.
Ein Sinn im Leben.

(Verfasser unbekannt)

 


 

Aufstehen

Ich weiss um das Geschenk
mich fallenlassen zu dürfen
und nicht zu stürzen
nur so vermag ich
immer wieder aufzustehen

(Margot Bickel)

 


Das leichtere

Es ist leichter zu denken
als zu fühlen -
leichter, Fehler zu machen,
als das Richtige zu tun.

Es ist leichter zu kritisieren
als zu verstehen -
leichter, Angst zu haben,
als Mut.

Es ist leichter zu schlafen
als zu leben -
leichter zu feilschen,
als einfach zu geben.

Es ist leichter zu bleiben,
was man geworden ist,
als zu werden,
was man im Grunde ist.

(Hans Kruppa)

 


 

Gib´ nicht auf!

Lass Dich nicht vom Leben bezwingen!
Du musst ihm entgegen ringen!
Auch, wenn die Welt um Dich herum zerbricht.
Du selbst jedoch darfst es nicht.
Das Leben hat es nicht gut mit Dir gemeint.
Doch der Tag kommt,
an dem die Sonne nur für Dich scheint!

(Danke @ Fanta@Sprite)

 


Die Wahrheit

Alles behalten-wollen
hält uns zurück,
das von-uns-geben-können
bewirkt unser Glück.
Wer in dem Licht der Sonne glaubt
Wahrheit zu finden,
muss um der Wahrheit willen
zuvor erst erblinden.
Drum suche der Wahrheit
Sonne im Innersten zu finden,
dort wird Dir Licht erstrahlen,
brauchst nicht zu erblinden.

(Verfasser unbekannt)

 


 

Verzweifeln

Man muss nie verzweifeln,
wenn einem etwas verloren geht -
ein Mensch oder ein Freund oder ein Glück.
Es kommt alles nur noch herrlicher wieder.

 

Was abfallen muss, fällt ab;
was zu uns gehört, bleibt bei uns.
Denn es geht alles nach Gesetzen vor sich,
die grösser als unsere Einsicht sind
und mit denen wir nur scheinbar
im Widerspruch stehen.

 

Man muss sich selber leben
und an das ganze Leben denken;
an all seine M

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
So Leute ,schön das ihr in den unendlichen Weiten des I-Net ,meine Hp gefunden habt ... =)